Dienstag, 4. August 2009

Skurriles aus dem Alltag

Sachen gibt's, die machen staunen.
Primeln im August:
DSC00598
Gut, warum auch nicht, die müssen ja nicht nur im Februar blühen dürfen. Aber wundern darf man sich schon.
Und wo wir schon dabei sind und ich mich über die Flora wundere. Siamesische Gerbera[s] (Gerberen als Plural fände ich ja schöner...):
DSC00600
Die wachsen in demselben Balkonkasten wie die Primeln - ob derlei Sonderbarkeiten an dem Kasten liegen? Balkonkastenbedingte Mutationen und Eigenarten?
Egal.
Und sonst so? Ein seltsames Jeansetikett:
pepe
Der Körper kann verbluten? Oh weh! Dann ist es vielleicht besser, die Hose erst gar nicht mit dem Licht gefärbt kleidend? Bin ich als sonnenscheues Wesen vor der Verblutungsgefahr gefeit? Oder sollte man solche Etiketten einfach gar nicht lesen?
Und wo wir schon beim Lesen sind und bald ja wieder die Schule anfängt (hier zumindest): Warum heißen ABC-Schützen eigentlich ABC-Schützen? Weil sie das Alphabet im Visier haben? Weil sie das Lernen anpeilen? Weil sie sich in den Schützengraben der Bildung begeben?
Fragen über Fragen...

Kommentare:

bollwerk hat gesagt…

nochmal ich: http://de.wiktionary.org/wiki/gerbera
da steht, der plural hieße gerbere...
der herr k

bollwerk hat gesagt…

offensichtlich ging mein erster kommentar verloren, so dass ich nochmal die frage stelle, wie man wohl seinen körper von innen nach außen waschen kann....
der herr k