Freitag, 19. März 2010

Grob, fein und bunt

Das mit dem Spinnen wird. :)
Nach den allerersten Versuchen habe ich mir ein gemütliches und intensives Wochenende am Spinnrad gegönnt, in der letzten Zeit leider immer nur mal kurz Zeit dafür gehabt und mich gestern mal wieder ausgiebig daran ausgetobt. Und das kam in den letzten zwei Wochen raus:
feinundbunt_7
Die Stränge im Einzelnen:
Anfangs gab es gröbere Fasern aus diversen Pröbchenbeuteln, die ich zweiteilte und damit jeweils eine Spule bespulte.
grobfasern_1
So ist dieser Strang eine bunte Mischung aus California Variegated Mutant, Black Welsh, Norweger, Black Jacob und Grey Jacob.
grobfasern_2
Bei diesen Fasern konnte ich das mit der Trittgeschwindigkeit, dem Drall, der Koordination meiner Hände und derlei Dinge verinnerlichen.
grobfasern_3
Das mit dem Verzwirnen, naja, da hätte ich noch mehr "Wumms" geben können.
grobfasern_5
Ergebnis: 92 Gramm mit 345 Metern (LL 375 m/100 g)
Dann gab es Pröbchenbeutel mit feineren Fasern.
feinundbunt_1
Eine heitere Mischung aus Merino, Alpaka, Blue Faced Leicester und Bambus (Wahnsinn, wie der glänzt!) und dazwischen als "Fasersorte fertig, jetzt kommt was Neues"-Markierer eine orangefarbene Merino-Seide-Mischung. Am Schluss testete ich noch mal kurz Babykamel, aber das war mir so richtig nix.
feinundbunt_2
Auch hier teilte ich die verschiedenen Faserhaufen vorher durch zwei, hatte aber irgendwann keine Lust mehr auf Weiß und verzwirnte den Single auf der Spule einfach mit sich selbst. Da sah ich neulich ein Bild bei Ravelry, dessen abgebildetes System mich überzeugte: Ich wickelte den Single per Wollwickler von der Spule auf ein Knäuel und verzwirnte gleichzeitig von außen und innen. Das ging gut. Nur der letzte Rest hat sich total verhuddelt, warum auch immer. Egal.
feinundbunt_3
Ergebnis: 32 Gramm Gewicht mit 201 Metern (LL 655 m/100 g)
Und nach so viel naturfarbenen oder aufregend weißen Fasern hatte ich Lust auf Bunt. Ein kleines Merino-Kammzüglein fand sich noch in meinen Pröbchenbeuteln, das dann gleich noch dran glauben musste.
feinundbunt_4
Schließlich wollte ich noch mal austesten, wie das so ist, wenn man bunte Fasern aus dem Kammzug verspinnt.
feinundbunt_5
's ist auch nicht schlimm. Und auch hier verzwirnte ich nach der Wollwicklerknäuelmethode. Und das mit dem "Wumms" hat auch besser geklappt.
feinundbunt_6
Ergebnis: 15 Gramm mit 70 Metern (LL 470 m/100 g)
Jetzt kommen diese drei Stränge alle ins Regal und ich hab mir einen knallbunten Kammzug aus dem Schrank geholt.
Danke, liebe "Anschubserin"! :) Das macht wirklich viel Spaß. Nur ein Problem habe ich jetzt: Wo kann man Zeit kaufen?

Kommentare:

Wapiti hat gesagt…

Und überall Goldtaler in den Fädchen :)
Das ist ja toll!

Sonnig umarmend,
Wapiti

bollwerk hat gesagt…

die sind toll geworden, wunderschön. ich bin gespannt, was du in den nächsten wochen so weiter mit dem rad anstellen wirst.
wo man zeit kaufen kann, das weiß ich leider auch nicht, wenn du es aber rausbekommst, dann sag mir gerne bescheid.
umarmend
klemens

Anonym hat gesagt…

... gern geschehen :)
und immer gern wieder ;)))