Dienstag, 21. Juli 2009

Völkerverständigung hautnah

Herr K und ich waren die letzten Tage auf großer Reise in den Süden der Republik.
Am Anreisetag war es noch knalleheiß (es ging ja auch in den Süden),...
DSC00500
...doch dann kühlte das Wetter glücklicherweise etwas ab. So war
viel Zeit zum Stricken und auch zum Plauschen. Dabei wartete, neben und mit vielen netten Menschen, noch eine Herausforderung der besonderen Art auf mich: Schwäbisch.
Diverse Dolmetscher und Sprachtrainer halfen mir immer wieder aus der Sprachpatsche und erklärten mir Wörter, von denen mir im Traum nicht eingefallen wäre, dass es solche gibt. Und ich traf auf Wörter, die unglaublich beruhigend klingen:
DSC00525
Im Hörverständnis habe ich große Fortschritte gemacht, an der Aussprache hapert es noch sehr. Aber so ist das ja immer mit neuen Sprachen. Und im Alter lernt man zudem auch nicht mehr so schnell...
Es war entspannend und schee und lustig und herrlich und unbedingt-mal-wieder-machen-würdig.
DSC00529
Und wer weiß: Vielleicht schaffe ich es beim nächsten Besuch im "Schwobaländle" ja, Schwäbisch Grundstufe 1 abzuschließen und fei mit Grundstufe 2 zu beginnen, gell? Ebbes!

Kommentare:

Spiro hat gesagt…

Des schaffsch du scho ;-)

lg Julia

bollwerk hat gesagt…

am beschte übet me mit dr frau gscheitle aus jux :-)
findet dr herr k

Renawo (on ravelry) hat gesagt…

Jo, des schaffsch du scho :-)
....moi mit dr Susi, wia i mi da freu, i ben glei dabei, des wird luschdig, fei
liebste Grüssle
Renate