Donnerstag, 19. März 2009

Durcheinander gestrickt (13/09)

Ich stehe auf Ordnung und Struktur. Ich stehe auf ziemlich viel, was ich nicht habe. So eben zum Beispiel Ordnung und Struktur. Und mich macht das ganz wuschig, wenn ich eine Sache anfange und dann mittendrin eine andere anfangen "muss" (und dann vielleicht noch drölfzigtausend andere so nebenbei). Nicht, weil ich nicht damit umgehen könnte, dass dann hier mehrere angefangene Sachen liegen (was sie ja tun, da reicht schon ein schüchterner Blick nach links, da liegen allein fünf "Projekte" und ich habe noch nicht einmal nach rechts geschaut), sondern vielmehr weil ich befürchte, mich irgendwann komplett zu verzetteln. Und weil ich das Gefühl, etwas fertig bekommen zu haben, total gern mag. Ich scheine Chaos aber auch irgendwie zu brauchen. Und Zeitdruck anscheinend auch.

Nun denn: Im letzten Post hatte ich am Ende von Socken gesprochen, die ich mittendrin ribbeln musste, mehrmals. Und kaum war die erste Socke fertig, wurde mir gewahr, dass ich jetzt, ganz schnell und dringend erst noch ein anderes Paar stricken sollte. Und so habe ich wieder einmal was Neues angefangen, was mir gestern von den 2,5er-Nadeln hüpfte:
39_Sneaker
(Warum ist es eigentlich so, dass die Sonne scheint, während ich stricke, wenn ich sie dann zum Fotografieren brauche, treibt sie sich woanders rum, und wenn die Fotos im Kasten sind, kommt sie wieder hervor?)
Geburtstagssneaker in Größe 43/44 aus einem Funnies-Lin von dibadu, Farbe "Der Mai ist gekommen", über 68 Maschen mit 52 Gramm Gewicht. Zu Weihnachten geschenkte Socken waren laut Aussagen des Geburtstagskindes zu warm, daher jetzt eine SoWo aus 80 % Schurwolle und 20 % Leinen (Leinen kühlt ja bekanntlich) und dann auch nur bis zum Knöchel hoch. Die Zeiten zu warmer Füße sollten damit vorbei sein. ;)
Das Muster war ein sehr simples: Bündchen stricken, dann eine Reihe rechts, dann die Herzchenferse, dann am Oberfuß nach dem System 10 re, 1 li, dann nach 81 Reihen abschließend die Bandspitze. Dann das Ganze noch einmal, Fäden vernähen und fertig.
39_Sneaker Detail
Jetzt stricke ich ganz ordentlich das andere Paar fertig, von dem die erste Socke immer noch liegt und ruft "Strick meinen Kollegen, mir ist fad!"
Und dann begebe ich mich auf neues Terrain. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich nicht vielleicht stolpern werde und mich samt meinem Orientierungssinn zu sehr in die Irre begebe, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Der Plan lautet wie folgt:
39_Mapro
Man darf gespannt sein!

Kommentare:

Brigitt hat gesagt…

Hallo , die Sneakers sind Dir gelungen und ich hoffe, der Beschenkte freut sich.
Ich bin auf Dein neues Projekt gespannt, was wird es wohl werden....?
VG Brigitt

Andrea62 hat gesagt…

ja, ja, das chaos! bei mir ist es dagegen oft so, dass ich unruhig werde, wenn nur 1 paar socken auf den nadeln sind. ich MUSS schon neue anstricken, um es bildlich vor mir zu sehen, was als nächstes kommt. Bblöd, ich weiß. so hat jeder seine macke. die sneakers sind auf jeden fall toll. und das neue projekt wird einfach klasse. ich finde die wolle soooooo wundervoll. und ich hoffe, dass alles so wird, wie du es dir vorstellst.
bis dann. ich freue mich schon wie verrückt.
lg andrea

Mascha hat gesagt…

Ich hoffe auch, dass sich der Beschenkte freut. Und wenn nicht, nenne ich ihn nicht mehr "Papa", sondern nur von "Vater" :D
Ich hoffe auch, dass das neue Projekt gut wird. Heute habe ich mich schon mal mit der Anleitung auseinandergesetzt, ich hoffe, am Sonntag beginnen zu können. Mich kribbelt es schon in den Fingern, aber ich gedulde mich noch...

Brigitt hat gesagt…

Hallo, schau doch mal auf meinem Blog vorbei, da wartet eine Überraschung für Dich.
VG Brigitt