Montag, 19. November 2012

Gut bemützt durch Skandinavien

Ein guter Freund ist neulich für ein Weilchen, ein geraumes sogar, nach Schweden gezogen. Und weil der/die Winter dort ja länger und wahrscheinlich auch kühler sind als hier in Mitteleuropa, sollte er nicht unbemützt losziehen müssen. Etwas nachträglich gab es daher Kopfschmuck für ihn.
 .
Weil ich unbedingt mit den zwei Knäueln, die ich hatte, hinkommen wollte, habe ich mit einem provisorischen Anschlag angefangen und von dort aus erst mal die eigentliche Mütze gestrickt (weil das Schwarz frecherweise nicht ganz reichen wollte, habe ich die letzten Runden einfach in Grau angesetzt) und anschließend, nach dem Aufdröseln des provisorischen Anschlags, das "Innenfutter" in Grau so weit gestrickt, wie das Garn noch reichte. Aus den allerletzten Fädchen habe ich dann noch eine kleine Bommel improvisiert.
.
Ausgepackt wurde in geselliger Runde. Zitat: "Das sieht erst total unauffällig aus, aber kaum haste einmal genauer hingeschaut, siehste da keene Bäume mehr."
. 
Lang Merino 120
Grundform vom Min Ulla Hat, Einstrickmuster "Fornicating Deer Chart" (jeweils Ravelry-Links)
Größe Adult Small
100 Gramm
4er-Knitpro-Nadeln
  

Kommentare:

renata hat gesagt…

Da gibt's nur ein wort WOW liebe Grüsse Renata

Ingrid hat gesagt…

Sehr hübsches Teil - und das Muster sorgt sicher öfter mal für Gesprächsstoff.

margit58 hat gesagt…

Na, da hat er sich aber sehr gefreut. Er hat allen Grund dazu. Dann kann der Schnee dort kommen.
Lieben Gruß
margit

Jojo hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Jojo hat gesagt…

freches, hübsches Mützchen!