Sonntag, 11. März 2012

Vorne eckig, hinten rund

Manchen Menschen möchte man einfach ein feines "Herzlich Willkommen in der Welt"-Geschenk stricken. Man wird ja nicht jeden Tag Tante. Und man hat ja auch einiges an Zeit, um die Idee in die Tat umzusetzen.
11-08-16_decke1_1
So ein Patch ist recht flott gestrickt, in durchschnittlich ca. 10 Minuten, wie ich feststellte. Ich hatte vorher nicht ausgerechnet, wie viele Patches es werden, bei 195 vielleicht auch besser.
12-01-09_decke_1
Nach den ersten paar Reihen ließ die Motivation jedoch spürbar nach und die angefangene Decke lag ein paar Wochen durchaus dekorativ im Strickkorb. Bis ich mir einen Plan (5 Patches am Tag) machte - schließlich gab es ja einen Termin... Damit ging es dann zügig dem Ende der Strickerei zu.
12-02-13_decke_3
Weil mir das mit der halbgestrickt-halbvernähten Rückseite aber nicht gefallen hatte, entstand beim Stricken die Idee, die Rückseite mit einem Stoff aufzumöbeln.
12-02-13_decke_4
Diese - in meinen Augen gar nicht so schlechte - Idee entpuppte sich als arg verzwickt. Gestricktes lässt sich bescheiden auf Stoff nähen, zumal sich die Patches gern etwas verziehen und die Decke sich somit nicht an geometrische Vorgaben wie gleiche Kantenlänge und rechte Winkel hält.
Ich entschied mich für Nähte in den Abnahmestreifen der Patches, in jeder zweiten Patchreihe.
12-02-13_decke_1
Leider hatte ich - weil ich die Lieferung von der Buttinette mit Schrägband und Stoff nicht abwarten konnte - den Rand frei Schnauze so weit gestrickt, wie ich dachte, dass es passt. Wohlgemerkt: Dachte. Es hätte auch passen können, hätte ich nicht Schrägband bestellt, das nur halb so breit ist, wie ich es hätte brauchen können (ein paar zu viele "hätte"s, um dann hingewurschtelt zu werden).
12-02-13_decke_8
Kurz vor knapp hatte ich dann aber die Idee, das Schrägband einfach nicht in der Mitte zu falten und nur auf der Rückseite anzunähen.
12-02-13_decke_9
Das hat auch den Vorteil, dass man den angestrickten Rand auf der Vorderseite sieht - der wäre sonst im Schrägband verschwunden, was schade wäre.
12-02-13_decke_7
handgefaerbt.com Merino Extra (290 m/100 g)
"Mitred Blanket" von Elizabeth Jarvis, Rand ohne "Verknotungsüberstand"
13 x 15 Patches (ca. 65 x 75 cm)
350 Gramm
3,5er-Knitpro-Nadeln

Kommentare:

Klara hat gesagt…

Ich finde deine Decke sehr schön - auch wenn der Rand nicht so ist wie du ihn dir gewünscht hast - das ist handgemacht und ich finde solche Geschenke wunderbar!

Liebe Grüße
Klara

beerentoene hat gesagt…

wow...tolle decke....glg colette

Mari(anne) hat gesagt…

wow ... da hast Du Dir aber viel Arbeit gemacht und einige Probleme gelöst ... sooo lernt man (Frau) :))

Ich schick mal einen sonnigen Sonntagsgruß in die Runde

die Mari(anne)

renata hat gesagt…

die sieht doch sehr schön aus gruss renata

Anonym hat gesagt…

So eine tolle Decke habe ich noch nie gesehen -super.
Viel Arbeit und Liebe steckt darin.
LG HG

Jojo hat gesagt…

Sie ist einfach toll!!!!!!!!!!!!!